Der Sternenhimmel im Juni

Jupiter im Sternbild Wassermann und Saturn im Steinbock sind ab Mitternacht bis Sonnenaufgang im Osten zu beobachten.

Mars bewegt sich vom Sternbild Zwillinge in den Krebs und zieht sich langsam vom nächtlichen Himmel zurück. Er geht kurz nach der Sonne im Westen unter. Die hinter ihm eilende Venus verlängert ebenso zögerlich ihre Sichtbarkeit als Abendstern im Nordwesten.

Merkur bleibt im Juni durch seine Nähe zur Sonne unsichtbar.

 

Sternenhimmel am 03. Juni um 02h00 in südöstlicher Richtung

Sternenhimmel am 18. Juni um 21h20 in nordwestlicher Richtung

Sternenhimmel am 30. Juni um 02h00 in südlicher Richtung

Sternkarten mit freundlicher Genehmigung von www.stellarium.org