Monatstrends Mai

 

In der Mitte des Frühjahrs gibt es einige neue Tendenzen.

Jupiter wechselt am 13. Mai in das Fische-Zeichen und verweilt dort bis 28. Juli.
⇒Jahresthemen 2021

Im Jahr 2021 setzen wir uns in erster Linie mit dem Element Luft auseinander. Jupiters kurzes Intermezzo in das Wasserelement setzt dabei sicher einige Akzente.

Betrachten wir das Element Luft in der Natur, reicht die Bandbreite vom sanften Windhauch bis zum alles durcheinanderbringenden Wirbelsturm, der jegliche Ordnung zerstört. Die Luft ist unser Lebensatem. Sie ist ein nicht bindendes verbindendes Element, das uns ständig umgibt. Luft ist überall. Das unterscheidet sie im Wesentlichen von allen anderen Elementen.

In der Astrologie steht Luft für mentale Ausrichtung, Objektivität, Leichtigkeit, Fähigkeit zur Distanz, Kontaktfähigkeit und Vielseitigkeit. Mit der Luft kommt Leichtigkeit in unser Leben, aber sie ist flüchtig. Sie lässt sich nicht festhalten, verlängern oder herstellen. Oft sind wir uns ihrer Qualitäten nicht bewusst. Und oft können wir sie auch nicht wertschätzen, besonders in der Astrologie wird sie oft als oberflächlich, distanziert und kühl abgetan.

Wasser hingegen repräsentiert die Welt der Gefühle und Emotionen, Offenheit, Sensitivität, Nähe, Empathiefähigkeit, Phantasie und Träume.

Kann ein Zuviel an Luft kalt und abweisend werden, hilft die Wasserenergie dabei, die Menschlichkeit und das liebevolle Miteinander wieder zu beleben.

 

Merkur ist vom 30. Mai bis 23. Juni retrograd und durchläuft dabei das Zwillingszeichen von 25° bis 16°. Seinen Ausgangspunkt erreicht er am 7. Juli. ⇒Jahresthemen 2021

Alle drei Rückläufigkeitsphasen des Merkurs finden 2021 in Luftzeichen statt.

Ein weiterer Hinweis darauf, dass unser Umgang mit diesem Element überprüft werden will.

Sowohl Merkur als auch das Zeichen Zwillinge stehen für Kommunikation, Sprache, Ideen und Kontakte. D.h. wir haben Gelegenheit zu schauen, ob die Art und Weise, wie wir uns mit unseren Mitmenschen austauschen oder auch nicht, wie wir uns im Kontakt mit anderen Menschen verhalten und wie wir mit uns umgehen lassen, unserer Vorstellung von einem freundlichen Miteinander entspricht.

 

Saturn wechselt am 23. Mai die Richtung und bewegt sich noch einmal rückwärts zwischen 14° und 6° Wassermann. Auch hier können wir überprüfen, wie verantwortungsbewusst wir mit den innovativen Ideen des Zeichens umgehen.

 

Der Neumond am 11. Mai um 20h59 auf 21°17′ steht in einer weiten Konjunktion mit Uranus und im Sextil zu Neptun.
Sowohl der Neumond als auch die Stier-Energie stehen für Ruhe und Introversion. Wie schon zu Vollmond im April kann Uranus wiederum als Störfaktor auftreten, indem er den Wunsch nach Sicherheit, Stille und Beständigkeit immer wieder untergräbt und vorwärtsdrängt.

Die Stier-Energie richtet die Aufmerksamkeit auf die genussvollen und schönen Seiten des Lebens, auf die Körperlichkeit und das Wachstum. Beharrlichkeit und Geduld zeichnen sie aus. Das Loslassen fällt unter dieser Konstellation schwer und erscheint kontraproduktiv.

Wenn wir an etwas festhalten, was ausgedient hat, bringt Uranus Unruhe, Gereiztheit und Nervosität. Uranische Energie kann aber auch als befreiend erlebt werden, wenn wir uns endlich von etwas trennen können, was schon längst überfällig ist.

 

 

Neumond am 11. Mai 2021 um 20h59 MEZ  in München

 

 

Eine weitere luftige Konstellation ist die totale Mondfinsternis am 26. Mai um 13h18 auf 5°15 der Achse Zwillinge-Schütze mit der Sonne im Zeichen Zwillinge am aufsteigenden Mondknoten und in Konjunktion mit Venus und Merkur.
Die oben beschriebenen Luft-Wasser-Themen zeigen sich im Finsternishoroskop im Quadrataspekt von Neptun zu Merkur und Venus im Zeichen Zwilling.

 

 

Totale Mondfinsternis am 26. Mai um 13h18 MEZ in München

 

 

Die mundanen Konstellationen sind für den Einzelnen unterschiedlich stark spürbar, je nachdem, welche Faktoren im individuellen Horoskop davon berührt werden.

 © Jutta Stemmer