Der Sternenhimmel im April

Die Sonne entfernt sich immer weiter von Jupiter und Saturn. Dadurch erhöht sich Ihre Sichtbarkeit am östlichen Morgenhimmel. Dabei wandert Saturn weiterhin durch das Sternbild Steinbock während sich Jupiter schnell Richtung Wassermann bewegt.

Mars können wir im Sternbild Zwillinge von Sonnenuntergang bis Mitternacht von West nach Nord wandernd beobachten.

Gegen Ende des Monats kehren Venus und Merkur als Abendsterne zurück. Im Sternbild Widder treffen sie sich am 25. in einer Konjunktion. Zu sehen sind sie kurz nach Sonnenuntergang im Nordwesten.

 

 

Sternenhimmel am 16. April um 04h15 in östlicher Richtung

 

 

Sternenhimmel am 17. April um 21h40 in westlicher Richtung

 

 

Sternenhimmel am 29. April um 19h40 in westlicher Richtung

 

Sternkarten mit freundlicher Genehmigung von www.stellarium.org