Der Sternenhimmel im Januar

Am 21. Dezember zur Wintersonnwende trafen sich Jupiter und Saturn im Sternbild Steinbock. Im Januar entfernen sie sich nun langsam wieder von einander und sind zusammen mit Merkur nur noch in den ersten Tagen kurz nach Sonnenuntergang im Westen zu sehen. Danach nähert sich die Sonne dem Dreigestirn an, überholt es und sie verschwinden für einige Zeit vom nächtlichen Himmel.

Venus hingegen läuft der Sonne voraus und ist für kurze Zeit vor Sonnenaufgang am östlichen Horizont zu sehen.

Mars bewegt sich durch das Sternbild Widder. Nach Sonnenuntergang bis Mitternacht können wir ihn von Süd nach West wandernd beobachten.

 

Sternenhimmel am 11. Januar um 07h30 in südöstlicher Richtung

 

Sternenhimmel am 13. Januar um 17h00 in südwestlicher Richtung

 

Sternenhimmel am 25. Januar um 24h00 in wewtlicher Richtung

 

Sternkarten mit freundlicher Genehmigung von www.stellarium.org