Der Sternenhimmel im Dezember

 

Jupiter und Saturn sind die beiden Hauptakteure im Dezember, denn am 21. Dezember zur Wintersonnwende treffen sie endgültig aufeinander. Zu sehen sind sie nur für kurze Zeit am westlichen Horizont und gehen zum Monatsende schon kurz nach der Sonne unter. Die feine Neumondsichel passiert die beiden vom 17.  auf den 18. Dezember.

Venus hingegen läuft der Sonne voraus und ist für kurze Zeit vor Sonnenaufgang am östlichen Horizont zu beobachten, während Merkur im Dezember für uns unsichtbar bleibt.

Mars, die strahlende Präsenz am Nachthimmel der letzten Monate verliert langsam an Helligkeit. Er bewegt sich weiterhin durch das Sternbild Fische. Nach Sonnenuntergang können wir ihn im Südosten sehen und gegen  Mitternacht geht er im Westen unter.

 

Sternenhimmel am 01. Dezember um 07h15 in südöstlicher Richtung

 

 

Sternenhimmel am 21. Dezember um 17h30 in südlicher Richtung

© Jutta Stemmer

Sternkarten mit freundlicher Genehmigung von www.stellarium.org