Monatstrends Dezember

 

Die Haupttendenzen des ersten Halbjahres sind in den Monatstrends Juni zusammengefasst. Dort finden Sie auch eine ausführliche Beschreibung der monatsübergreifenden Themen. 

Die Marsthemen aus dem Oktober und November bleiben auch im Dezember noch aktuell. Mars änderte seine Richtung nach mehr als zwei Monaten Rückläufigkeit am 14. November. Neue Gradbereiche erreicht er erst Anfang Januar 2021. 

Nach der dritten Jupiter-Pluto-Konjunktion am 12. November Jahresthemen 2020 entfernen sich die Gesellschaftsplaneten Jupiter und Saturn aus Plutos Einfluss. Neue Impulse sind um die Monatsmitte zu erwarten, wenn Saturn und zwei Tage später Jupiter aus dem Steinbockzeichen in den Wassermann wechseln. Ihre Konjunktion auf 0°29′ Wassermann ist am 21. Dezember um 18h20 exakt, dem Tag der Wintersonnwende.  Jupiter und Saturn im Wassermann – Meilenstein auf dem Weg ins Wassermannzeitalter

Den Dezember können wir damit als Ende der Vorbereitungszeit auf einen Umbruch betrachten. In der ersten Hälfte des Monats sind wir weiterhin damit beschäftigt, uns in der Rückschau und in der Innenschau bewusst zu werden, wohin wir als Gesellschaft steuern wollen und können, was bewahrt werden will und was erneuert werden kann. Dabei ist, wie schon das gesamte Jahr über, jeder Einzelne gefragt, bei sich zu schauen, nachzuspüren und zu erkennen, wofür er sich einsetzen will. Das Dagegen-Sein könnte von einem Dafür-Sein abgelöst werden, wenn wirklich klar wird, wofür sich ein Einsatz im eigenen Umfeld lohnt und wo die eigenen Werte liegen.

In der zweiten Hälfte ab dem 14. Dezember könnten erste kleine Anzeichen einer Veränderung sichtbar werden. Bis wir erkennen und spüren, wohin die Reise führt, wird es sicher noch einige Wochen und Monate dauern. Denn wir sprechen hier von größeren Zyklen, die neu beginnen. Und jeder Zyklus endet und beginnt mit einem Dunkelmond, einer Phase, in der das Neue zwar erspürt, aber noch nicht wirklich gesehen werden kann. Aber der Umschwung findet definitiv statt und es ist auch an uns, zu sehen, wie wir gut in die neue Zeit kommen. Ihr Versprechen liegt in den Möglichkeiten des Wassermannzeichens. Seine Position im Tierkreis gibt uns Aufschluss darüber, wohin wir in den nächsten Jahrzehnten, ja sogar Jahrhunderten steuern können. Sein Herrscher Uranus ist die reine Schöpferkraft. Als kollektives Zeichen stellt er eine gemeinsame Sache oder ein übergeordnetes Anliegen in den Vordergrund. Zusammengefasst wäre das, Individualität und Solidarität zu leben. Wenn beide Gesellschaftsplaneten im Wassermann stehen, könnte dies sehr gut den Beginn einer egalitären Gesellschaft anzeigen. Trotz aller Möglichkeiten beinhaltet Wassermann auch Schattenseiten, wie z.B. die einseitige Fokussierung auf Technologien, Distanziertheit und Rationalität, ohne das Herz (Gegenzeichen Löwe) mit einzubeziehen.

Am 14. Dezember 2020 um 17h13 MEZ findet auf 23°08′ Schütze eine totale Sonnenfinsternis am absteigenden Mondknoten in Konjunktion zu Merkur und im Trigon zu einem Widder-Mars statt. ⇒Jahresthemen
Der absteigende Mondknoten zeigt uns, welche Altlasten entsorgt werden wollen. In Bezug auf Merkur und dem Schütze-Zeichen können dies veraltete und überkommene Vorstellungen, Urteile, Wertungen und Überheblichkeiten sein, um in die konstruktive Kraft der Hoffnung, des Vertrauens und der Toleranz zu kommen. Der Widder-Mars fordert dazu auf, mutig Neuland zu betreten.

 

 Totale Sonnenfinsternis am 14. Dezember um 17h30 MEZ in München

 

Das Jahr 2020 hat mit einem Vollmond auf der Krebs-Steinbock-Achse begonnen und endet am 30. Dezember um 04h28 auf 08°53′ auch damit. Im Januar standen Merkur, Jupiter, Saturn, Pluto und der absteigende Mondknoten an der Steinbock-Sonne. Im Dezember bildet der Vollmond ein Sextil/Trigon zu Uranus und zeigt uns damit, dass der Umschwung zu etwas Neuem im Fokus steht. Die Opposition von Krebs und Steinbock weist darauf hin, welche Energien integriert werden wollen. Mit Empathie und Mitgefühl für sich und andere, dem Wahrnehmen von Bedürfnissen und dem Schaffen eines Schutzraumes sowie der Achtung und Wertschätzung den Gefühlen gegenüber kann ein gesunder Gegenpol zu der realitätsbezogenen und oft auch leistungsorientierten Ausrichtung der Steinbockenergie gesetzt werden, damit diese in ihrer Klarheit, Kraft und Verantwortungsbereitschaft eingesetzt werden kann.

 

Vollmond am 30. Dezember um 04h28 MEZ in München

 

Die mundanen Konstellationen sind für den Einzelnen unterschiedlich stark spürbar, je nachdem, welche Faktoren im individuellen Horoskop davon berührt werden.

 

© Jutta Stemmer