Der Sternenhimmel im Juni

Merkur ist nur für einige wenige Tage Anfang des Monats im Sternbild Zwilling am abendlichen Himmel sichtbar und taucht dann bis November unter.

Dafür kehrt Venus im Stier als strahlender Morgenstern in den letzten Junitagen im Osten an den Himmel zurück.

Mars bewegt sich vom Sternbild Wassermann in die Fische und entfernt sich dabei weiter von Jupiter und Saturn. Er gewinnt immer mehr an Helligkeit und strahlt in den frühen Morgenstunden rötlich am östlichen Himmel.

Jupiter und Saturn bleiben sich nahe und steigen in der zweiten Nachthälfte zwischen den Sternbildern Schütze und Steinbock im Südosten über den Horizont.

 

Sternenhimmel am 9. Juni um 3h30 in südöstlicher Richtung

 

Sternenhimmel am 10. Juni um 22h30 in nordwestlicher Richtung

 

Sternenhimmel am 27. Juni um 04h00 in südöstlicher Richtung

 

Sternkarten mit freundlicher Genehmigung von www.stellarium.org