Der Sternenhimmel im April

Venus bleibt weiterhin die strahlende Präsenz am Abendhimmel, während wir Mars, Jupiter und Saturn am Morgen im Südosten beobachten können.

Dabei läuft Venus im Westen aus dem Sternbild Widder durch das Sternbild Stier. Sie passiert dabei in den ersten Apriltagen die Plejaden und steht Ende April in der Nähe der zunehmenden Mondsichel.
Mars wandert nach seiner Begegnung mit Jupiter im Sternbild Schützen am 20. März weiter ostwärts in den Steinbock und trifft dort am 1. April auf Saturn.  In den frühen Morgenstunden können wir sie in einer Reihe im Südosten beobachten.
Jupiter und Saturn nähern sich im Laufe des Monats immer mehr an, ihr endgültiges Aufeinandertreffen wird aber erst im Dezember stattfinden.

 

Sternenhimmel am 1. April um 22h30 in westlicher Richtung

 

Sternenhimmel am 25. April um 22h00 in westlicher Richtung

 

Sternenhimmel am 1. April um 05h30 in südöstlicher Richtung

 

Sternenhimmel am 14. April um 05h30 in südöstlicher Richtung

Sternkarten mit freundlicher Genehmigung von www.stellarium.org